EISense

  • Allgemeines
  • Funktionsschema
  • Anwendungen
  • Stoffliste
  • Spezifikationen
  • Datenblatt

 

Allgemeines

Die EISense ist ein klassisches Quadrupol Massenspektrometer mit Elektronenstoß Ionisierung (EI-MS) für die Online-Mehrkomponenten-Gasanalyse.
Das Messgerät ist speziell für die Prozessüberwachung in rauer Umgebung konzipiert und kann einfach in die unterschiedlichsten Prozessleitsysteme eingebunden werden.

 

Funktionsschema

 

Typische Anwendungen

• Prozessüberwachung von Verbrennungsanlagen

• Entwicklung von Verbrennungsmotoren (Diesel und Benzin)

• Alternative Treibstoffe

• Katalysatorentwicklung

• Wasserstoffmessungen

 

MESSBARE VERBINDUNGEN (AUSZUG)


Permanentgase

Bezeichnung Chemische Formel
Wasserstoff H2
Sauerstoff O2
Stickstoff N2
Kohlenmonoxid CO
Kohlendioxid CO2


Feuchte

Bezeichnung Chemische Formel
Wasser H2O


Edelgase

Bezeichnung Chemische Formel
Helium He
Neon Ne
Argon Ar
Krypton Kr
Xenon Xe


Kohlenwasserstoffe

Bezeichnung Chemische Formel
Methan CH4
Benzol C6H6
Toluol C7H8

 

Spezifikationen

Technische Daten

SF-MS

Technische Daten

SF-MS

Massenbereich 2 – 100 amu Umgebungstemperatur 20 °C - 35 °C
Ausflösung < 1 amu Feuchte max. 80 % (nicht kondensierend)
Analysenzeit ≥ 5 msec/amu Gasverbrauch** 30 – 3.000 ml/min
Messbereich* 0 – 100 Vol% Gaseinlasstemperatur 50 °C – 190 °C einstellbar
Antwortzeit* T90 < 20 msec Gaseinlassdruck** 0,1 – 1 bar
Nachweisgrenze* > 0,01 Vol% Leistungsaufnahme 230 V/50 Hz oder 115 V/60 Hz 800 W
Konzentrationsdrift < ± 5 % über 24 h Dimensionen (BxHxT) 534 x 743 x 639 mm
Reproduzierbarkeit < ± 3 % Gewicht 61 kg
Genauigkeit < ± 2 %    

* abhängig von den zu messenden Komponenten, Systemkonfiguration und Geräteeinstellungen
** abhängig vom verwendeten Gaseinlasssystem

 

Datenblatt

Download EISense.pdf