MotoSense

  • Allgemeines
  • Funktionsschema
  • Anwendungen
  • Stoffliste
  • Spezifikationen
  • Datenblatt

 

Allgemeines

Die MotoSense ist speziell für Untersuchung von organischen KW's oder anorganischen N- und S- Verbindungen.
Schnelle Ansprechzeiten und ein großer Messbereich ermöglichen dynamische Studien auch im Rohabgas.

 

Funktionsschema

 

Typische nawendungen

• Messung von Kohlenwasserstoffen (unbeschränkt)

• Überwachung der Desulfationsstrategien bei Katalysatoren

• Ammoniak und NOx Messungen bei SCR Katalysatoren

 

Messbare Verbindungen


Stickstoff Verbindungen

Bezeichnung Chemische Formel
Ammoniak NH3
Stickstoffmonoxid NO
Stickstoffdioxid NO2


Schwefel Verbindungen

Bezeichnung Chemische Formel
Schwefelwasserstoff H2S
Carbonylsulfid COS
Schwefeldioxid SO2
Kohlenstoffdisulfid CS2


Kohlenwasserstoffe

Bezeichnung Chemische Formel
Methan CH4
Acetylen C2H2
Ethen C2H4
Propen C3H6
Butadien C4H6
Benzol C6H6
Toluol C7H8
Styrol C8H8
Xylol C8H10
Ethen C2H4
Propen C3H6
Buten C4H8
Penten C5H10
Cyclohexan C6H12
Methylcyclohexan C7H14
Octen C8H16
Nonen C9H18
Decen C10H20

 

Spezifikationen

Technische Daten

IMR-MS

Technische Daten

IMR-MS

Massenbereich 7 – 160 amu Umgebungstemperatur 20 °C - 35 °C
Ausflösung < 1 amu Feuchte max. 80 % (nicht kondensierend)
Analysenzeit ≥ 1 msec/amu Gasverbrauch 30 – 150 ml/min
Messbereich* 105 Gaseinlasstemperatur 50 °C – 190 °C einstellbar
Antwortzeit* T90 ‹ 20 msec Gaseinlassdruck 0,1 – 1 bar
Nachweisgrenze* 0,4 ppt Leistungsaufnahme 230 V/50 Hz oder 115 V/60 Hz 800 W
Konzentrationsdrift < ± 5 % über 24 h Dimensionen (BxHxT) 534 x 743 x 639 mm
Reproduzierbarkeit < ± 3 % Gewicht 87 kg
Genauigkeit < ± 2 %    

* abhängig von den zu messenden Komponenten, Systemkonfiguration und Geräteeinstellungen

 

Datenblatt

Download MotoSense.pdf